Tipps zum Kauf eines Jahreswagens - das sollte man beachten


Einen Jahreswagen kaufen - diese Tipps sollte man beachtenEin hochwertiges Neufahrzeug ist ein für viele Leute unerschwingliches Vergnügen geworden und meist nur durch jahrelanges hartes sparen oder die Aufnahme von Krediten möglich. Wer jedoch ein neuwertiges Fahrzeug kaufen möchte, dafür aber nicht den vollen Preis bezahlen möchte und wer sich an der eventuell Ein oder Anderen Gebrauchsspur nicht stört, für den kann der Kauf eines Jahreswagens den Traum vom Lieblingsauto erfüllen. Zu dem kann man bei einem Jahreswagen zusätzlich, zumindest noch zeitweise, Vorteile wie eine Garantie oder Steuerbefreiung genießen.

Um den Kauf eines Jahreswagens optimal vorzubereiten und auch wirklich ein gutes Fahrzeug für sein Geld zu bekommt, sollte man ein paar Dinge bei der Suche nach einem Jahreswagen beachten.


01 Den finanziellen Rahmen abklären - vor allem die Unterhalts- und Folgekosten nicht vergessen, was man dafür erwartet und ob dies realistisch ist.

02 Wofür wird das Auto benötigt? Stehen Marke und Modell im Vordergrund oder ist es der eigentliche Verwendungszweck?

03 Mühseliges Abklappern von Autohäusern vermeiden. Heutzutage inserieren so gut wie alle Anbieter, ob Händler oder Privatverkäufer im Internet, oder in Fachzeitschriften. Das spart eine Menge Zeit und auch Spritgeld und man kann überregional vergleichen. Allerdings sind die Preise im Netz oft teurer als beim Privatkauf vor Ort. Wir empfehlen daher sich erst einmal im Netz zu informieren und danach mit den richtigen Zahlen im Hinterkopf auch noch einmal vor Ort bei Händlern nachzufragen.

04 Die Herkunft des Fahrzeugs abklären - zwar werden zum Beispiel Mitarbeiterfahrzeuge oder Werkswagen vor dem Weiterverkauf nochmals genau unter die Lupe genommen, jedoch werden Diese selten so behandelt wie man es bei seinem eigenen Neuwagen tun würde. Auch sollte man beachten ob es sich um ein Re-Import Fahrzeug handelt, leider gibt es immer wieder Fälle bei denen versucht wird die sowieso schon günstigeren Autos überteuert weiter zu verkaufen.



05 Eine ausgiebige Probefahrt machen - am besten starten wenn der Motor noch kalt ist, denn in der Aufwärmphase kommen schwerwiegende Probleme meist recht schnell ans Licht.

06 Das Fahrzeug kennen lernen und auch, wenn möglich zum Beispiel über den Bordcomputer, den Kraftstoffverbrauch messen um keine schlechte Überraschung zu erleben wenn man nun plötzlich viel öfter an die Zapfsäule muss, als es das monatliche Budget hergibt.

07 Das Fahrzeug vor dem Kauf prüfen lassen, dies kann man zum Beispiel in der Fachwerkstatt tun. Automobilclubs bieten dies ihren Mitgliedern besonders günstig an. Seriöse Verkäufer werden bestimmt nichts dagegen einzuwenden haben.

08 Auf´s neue Auto freuen!

[Das Bild ist von Rojer via Flickr - vielen Dank!]




data-matched-content-rows-num="4,2" data-matched-content-columns-num="1,2" data-matched-content-ui-type="image_card_stacked,image_card_stacked"

You have no rights to post comments

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Alle Tipps und Tricks auf TippsUndTricks24.de wurden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst. Trotzdem übernimmt TippsUndTricks24.de keine Garantie für die Richtigkeit der Tipps und Tricks. TippsUndTricks24.de haftet nicht nicht für Schäden, die aus der Anwendung der Tipps resultieren.