Birnen einkochen im Backofen oder Topf - In 9 Schritten zur eingemachten Köstlichkeit


Birnen einkochen im Backofen - Tipps, Tricks und RezeptBirnen einkochen - im Backofen oder Einkochtopf - so gelingt's.
Der Herbst ist die Zeit der Birnenernte. Da sich Birnen nicht gut einfrieren lassen, greifen Sie am besten auf eine andere Methode zurück, um überschüssige Früchte haltbar zu machen: das Einwecken im Backofen oder im Topf. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie Birnen ohne viel Aufwand durch Einkochen konservieren.


Materialien & Zutaten

Neben Einweckgläsern, Kochtopf und Herd bzw. Backofen benötigen Sie für das Einkochen von Birnen die folgenden Zutaten:

  • 1kg Birnen
  • 1l Wasser
  • etwas Zitronensaft
  • 500g Zucker
  • Gewürze (z.B. Nelke, Zimt)

 
Die folgenden acht Schritte gelten sowohl für das Einkochen auf dem Herd als auch für das Einwecken mit Hilfe des Backofens. Im Anschluss wird das weitere Vorgehen für beide Varianten separat dargestellt.

  1. Spülen Sie zunächst die Einmachgläser gründlich mit heißem Wasser aus. Die Gläser sollten vor dem Befüllen möglichst steril sein.
  2. Jetzt werden die Birnen geschält, anschließend halbiert oder geviertelt und entkernt. Sortieren Sie überreife Früchte aus und entfernen Sie faulige Stellen.
  3. Damit sich die Birnen nicht verfärben und braun werden, sollten sie jetzt in eine Schüssel mit Wasser und Zitronensaft gelegt werden.
  4. Bringen Sie einen Topf mit Wasser zum Kochen und geben Sie dann die Birnen für zwei Minuten hinein, um diese zu blanchieren.
  5. Füllen Sie die Birnen bis etwa zwei Zentimeter unterhalb des Randes in die vorbereiteten Einweckgläser.
  6. Für die Herstellung des Zuckersirups wird der Zucker in kochendem Wasser aufgelöst. Achten Sie dabei darauf, den Sirup kontinuierlich durchzurühren. An dieser Stelle können Sie auch die gewünschten Gewürze hinzugeben. Zimt oder Nelken bieten sich hier besonders an.
  7. Der fertige Sirup wird dann über die Birnen in die Einmachgläser gegeben. Die Früchte sollten vollständig bedeckt sein, lassen Sie jedoch nach oben hin einen Zentimeter Platz zum Rand des Glases.
  8. Säubern Sie die Glasränder mit einem fusselfreien Tuch und verschließen Sie die Einweckgläser dann luftdicht mit den dazugehörigen Deckeln.

 

Einmachen im Kochtopf auf dem Herd

  1. Werden die Birnen auf dem Herd eingekocht, werden die Gläser im letzten Schritt in einen ausreichend großen Topf gestellt, welcher anschließend mit Wasser gefüllt wird. Das Wasser sollte die Einmachgläser dabei etwa zu drei Vierteln umgeben. Bei 90ºC werden die Birnen dann für 30 Minuten eingekocht. Stellen Sie danach die Herdplatte aus und lassen Sie die Gläser auskühlen.

 

Einmachen im Backofen

  1. Bei der Backofen-Variante benötigen Sie eine Fettpfanne oder eine tiefe Auflaufform. Stellen Sie die verschlossenen Einweckgläser hinein und geben Sie anschließend Wasser bis zu einer Höhe von zwei Zentimetern hinzu. Die Birnen werden dann für 60 Minuten bei 150ºC auf der mittleren Schiene des Backofens eingekocht.

 

Tipps und Tricks

Welche weiteren Möglichkeiten gibt es, Birnen einzukochen?

  • Im Handel sind sogenannte Einkochautomaten erhältlich, die über eine eingebaute Heizspirale verfügen und den Einmach-Vorgang erleichtern können, indem sie Einkoch-Dauer und Temperatur selbsttätig regeln.

Wann werden Birnen am besten eingekocht?



  • Birnen werden je nach Sorte zwischen August und Oktober geerntet. Wenn sie richtig gelagert werden, d.h. dunkel und kühl, sind sie mehrere Wochen lang haltbar. Zum Einkochen sollten Sie jedoch stets frische und reife Birnen verwenden. Überreife Früchte sollten aussortiert werden, da sie anfangen können zu gären und dann der gesamte Inhalt des Einmachglases verdirbt.

Wie lange halten eingekochte Birnen?

  • Eingemachte Birnen sind etwa ein Jahr haltbar, ohne dabei ihren Geschmack zu verlieren. Sie sind zwar auch nach Ablauf dieses Zeitraumes noch genießbar, büßen dann aber zunehmend an Aroma ein.

Welches Verhältnis von Zucker zu Wasser ist bei der Herstellung des Sirups zu empfehlen?

  • Berücksichtigen Sie bei der Zubereitung des Sirups stets die Faustregel 1:2, lösen Sie also zum Beispiel 500g Zucker in 1l Wasser auf, verwenden Sie bei 1kg Zucker entsprechend 2l Wasser usw. Achten Sie darauf, dass der Sirup tatsächlich aufkocht, bevor Sie ihn in die Einweckgläser füllen.

Welche Gewürze oder weiteren Zutaten können dem Sirup beigegeben werden?

  • Nelken, Zimt und Vanille gehen eine äußerst harmonische geschmackliche Verbindung mit den Birnen ein. Auch Orangen oder Zitronen eignen sich als ergänzende Sirup-Zutaten. Die Verwendung von Alkohol (z.B. Likör oder Rum) stellt eine weitere interessante Verfeinerungsvariante dar.

Wie können eingekochte Birnen weiterverwendet werden?

  • Eingeweckte Birnen sind vielfältig einsetzbar. Sie machen sich besonders gut im Birnenkuchen, als Kompott, in Form eines Birnencrumbles oder als Dessert mit Sahne, Joghurt oder Pudding.

 

Das Einkochen ist eine unkomplizierte und effektive Möglichkeit, frische, reife Birnen haltbar zu machen. Sowohl auf dem Herd als auch im Backofen gelingt das Einwecken der Früchte schnell und mühelos. An dem eingemachten Obst werden Sie lange Freude haben!

[Das Bild ist von Maja Dumat - via Flickr - vielen Dank]




data-matched-content-rows-num="4,2" data-matched-content-columns-num="1,2" data-matched-content-ui-type="image_card_stacked,image_card_stacked"

Birnen, einkochen, einmachen

You have no rights to post comments

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Alle Tipps und Tricks auf TippsUndTricks24.de wurden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst. Trotzdem übernimmt TippsUndTricks24.de keine Garantie für die Richtigkeit der Tipps und Tricks. TippsUndTricks24.de haftet nicht nicht für Schäden, die aus der Anwendung der Tipps resultieren.