Erfrischenden Eistee mit grünem Tee selber machen - 4 Variationen: Cassis, Ingwer oder Minze, fruchtig mit Orangensaft oder süßsauer mit Zitrone und Limette


Eistee mit grünem Tee und Minze schmeckt einfach lecker!Grüner Tee ist eines der meist getrunkenen Getränke in China und in Japan. Den Blättern der Grünen Tee Pflanze wird eine heilende und gesundheitsfördernde Wirkung zugeschrieben. Neben dem Genuss als warmer Tee können die Tees auch gekühlt als Eistee genossen werden. Welche Sorte Grüner Tee gewählt wird, hängt vom Geschmack ab, jedoch eigenen sich besonders die Tees mit leichter süßlicher Note. Dazu gehört die Sorte Lung Ching und der Sencha. Aber auch der Matcha, der sehr hochwertig und auch höherpreisig ist.


Die Basis, die aus den zumeist geriebenen Teeblättern hergestellt wird, ist ein Liter grüner Tee, der für vier Personen reicht. Prinzipiell wird zunächst einmal kein Zucker zugeführt. Es werden pro Liter ja nach Geschmack vier bis sechs Teelöffel Grüner Tee verwendet. Von dem Matcha werden etwa zehn Gramm für einen Liter benötigt.

 

01 Der Cassis-Grüntee
Bei der ersten Variation wird der Grüne Tee, nachdem er abgekühlt ist, einfach in den Kühlschrank gestellt und nach etwa zwei Stunden mit etwa sechs Esslöffeln Cassis-Sirup gesüßt. Nun hat der gekühlte Eistee einen fein herben Geschmack und zugleich eine süßliche Cassis-Note.

02 Ingwer- oder Minze-Note
Bei der zweiten Variation werden dem grünen Tee beim Ziehen vier kleine Scheiben frischer Ingwer beigefügt. Die so entstehende Schärfe wird durch die Zugabe von Agavendicksaft (2-4 EL, je nach Geschmack) ein wenig abgemildert. Je nach Geschmack oder wenn Kinder den Eistee trinken möchten, kann anstelle des Ingwers beim Ziehen Minze zugefügt werden.



03 Der fruchtige Eistee
Bei der dritten Variation wird dem Liter grünem Tee, der mit vier Esslöffeln Birnendicksaft gesüßt wird, noch ein viertel Liter Orangensaft und ein achtel Liter Ananassaft zugeführt.

04 Der süßsaure Eistee
Die vierte Variation werden in den noch warmen Tee acht Esslöffel Zucker eingerührt. Wenn der Tee abgekühlt ist, wird dieser mit einem achtel Liter Zitronensaft und einem achtel Liter Limettensaft ergänzt. Dieser Eistee ist zwar sehr zuckerlastig aber zugleich auch sehr fruchtig und erfrischend.


Tipps

  • Der Zucker kann auch gegen Fruchtzucker, Rohrohzucker, Honig, Agavendicksaft oder Birnendicksaft ausgetauscht werden. Diese süßen nicht ganz so stark wie der Industriezucker, geben dem Grüntee jedoch einen ganz speziellen Geschmack.
  • Serviert werden kann der Eistee natürlich mit Eiswürfeln und Zitronen- oder Limettenscheiben. Die Eiswürfel selbst können ebenfalls aus leicht gesüßtem, grünen Tee selbst hergestellt werden.

[Das Bild ist von seelensturm - via Flickr - vielen Dank]




You have no rights to post comments

Alle Tipps und Tricks auf TippsUndTricks24.de wurden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst. Trotzdem übernimmt TippsUndTricks24.de keine Garantie für die Richtigkeit der Tipps und Tricks. TippsUndTricks24.de haftet nicht nicht für Schäden, die aus der Anwendung der Tipps resultieren.